IGL-Jahreshauptversammlung 2015 in Bad Arolsen

24.07.2015 | Von val
IGL-Jahreshauptversammlung 2015 in Bad Arolsen
IGL
0

 

Bereits traditionell im Waldecker Land, fanden sich zahlreiche IGL-Mitglieder und einige Gäste im Restaurant „L’ Isola Verde“ am Golf-Club Bad Arolsen-Wetterburg, oberhalb des Twistesees gelegen, zur Jahreshauptversammlung der IGL e.V. ein.

 

In seinen Grußworten dankte IGL-Vorsitzender Peter Bayer den Anwesenden für ihr Kommen, als nicht örtlicher Verein eine Anerkennung wert. Nach Genehmigung der Niederschrift der JHV 2014 sowie der Tagungsordnungspunkte und Wahl der Protokollführerin konnte die Versammlung ihren Verlauf nehmen.

Von den IGL-Jubilaren, die für ihre 25-jährige Mitgliedschaft seit 1990 zur Ehrung eingeladen worden waren, konnte keiner aus jeweils persönlichen Gründen anwesend sein. Einige haben Grüße, Dr. Hartmut Hubbes, Niederkrüchten und Gerhard Rösch oder schriftliche Gedanken übermittelt. Rolf Brück, Mörlenbach/Odw. sowie Helmut Gawert, Langenfeld/Rheinland haben so in Abwesenheit dazu beigetragen, dass die immer wieder gut ankommenden Darstellungen sportlicher Werdegänge verlesen werden konnten.

In den Rechenschaftsberichten des IGL-Vorstands kamen die Bemühungen und Weiterentwicklungen um den IGL-Nachwuchs-Cup deutlich hervor. Besondere Aufmerksamkeiten und Aufwendungen von Bruno Papenhoff und Peter Bayer wurden zum Beginn des Jahres wieder notwendig zur Ausgestaltung der Vereinsangebote zum IGL-Nachwuchs-Cup 2015, der mit dem Saison-Finale am 2. Adventswochenende, 5./6. Dezember 2015, erneut in Melsungen wieder seinen gewohnten Abschluss finden wird. Der Vorsitzende wies in seinem Bericht nochmals auf die Anfänge der IGL hin, deren Anfangsbemühungen um die Wettkämpfe der über 40-jährigen und vor allem der Ausdauerlauf für Frauen und Mädchen Impulse bis zum heutigen Lauf-Geschehen gegeben hat.

Angesprochen wurde auch das Thema der geplanten neuen DLV-Genehmigungsgebühren für Anmeldungen von Lauf-Veranstaltungen ab 1.1.2016.

Breiteren Raum nahm die Diskussion zum Stand der Nachwuchs-Arbeit in den Vereinen der über 15-jährigen ein. Nur an wenigen Orten gibt es sichtbare und nachhaltige Bemühungen zwischen Schule und Verein. 1994 kam der Ideengeber des IGL-Nachwuchs-Cup von einem Trainer und engagierten Sportlehrer. Die IGL-Mitgliedergewinnung auch über Trainer und Betreuer der Teilnehmer am IGL-Nachwuchs-Cup ist für die IGL weiterhin ein ehrgeiziges Ziel.

Die Tagungsordnungspunkte der Versammlung 2015 beinhalteten auch die Neuwahlen des IGL-Vorstands. Karl Waldvogel als Versammlungsleiter führte zunächst durch die Wahl des 1. Vorsitzenden. Peter Bayer als wiedergewählter Vorsitzender übernahm dann die weiteren Wahlen des Vorstands und des erweiterten Vorstands. Der gesamte vertrauensvoll arbeitende IGL-Vorstand wurde in den einzelnen Positionen dann überzeugend wiedergewählt. Neben dem Vorsitzenden, wurden Peter Grönebaum, 1. stellv.Vorsitzender sowie Bruno Papenhoff, 2. stellv.Vorsitzender und Georg Reinmuth, Schatzmeister im Vorstand bestätigt. Der Ehrenvorsitzende Gusthelm Schläbitz in Abwesenheit wiedergewähltes Mitglied im Ehrengericht, hatte Grüße und persönliche Gedanken schriftlich zum Vortragen übermittelt. Ebenso die beiden wiedergewählten Wissenschaftlichen Beiräte Drs. Holger Finkernagel und Rudolf Ziegler.

Die nächste IGL-Jahreshauptversammlung wurde in die gleichen Räumlichkeiten auf Pfingstsonntag, den 15. Mai 2016, 10 Uhr, festgelegt. Eine diskussionsfreudige harmonisch verlaufene Versammlung konnte der Vorsitzende Peter Bayer dann beschließen. Im Anschluss blieb eine größere Runde zum Mittagessen in den gastlichen Räumen zum gemeinsamen Austausch im Gespräch zusammen. Weitere Gelegenheiten dazu hatte man auch in den nachfolgenden Tagen während der Freizeit und Ausdauersportwoche. (Gabriele Bayer)

 

Foto: Karl Waldvogel, privat: IGL-JHV 2015 von li nach re: Bruno Papenhoff, 2. stellv.Vors., Peter Bayer, Vors.,  Georg Reinmuth, Schatzmeister, Peter Grönebaum, 1. stellv.Vors.

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *