Sportler brauchen Schokolade

01.09.2014 | Von val
Sportler brauchen Schokolade
Abnehmen
0

 

Früher wurde Schokolade noch in der Apotheke verkauft; man wusste, welche positive Wirkung die Schokolade auf unsere Gesundheit und unsere Psyche hat. Leider verschwand die Schokolade nach und nach aus den Regalen der Apotheke und gilt für viele bis heute als Dickmacher. Dies liegt aber hauptsächlich daran, dass viele Schokoladenprodukte mittlerweile große Mengen an Zucker enthalten. Dabei bietet Schokolade ab einem Kakaogehalt von 70 % eine Menge Vorteile für die Gesundheit: Verschiedene Inhaltsstoffe im Kakao machen Sportler schlank und schnell. Schokolade kann Sportlern helfen, ein Training besser wegzustecken, sie kann sogar die Leistung im Wettkampf erhöhen, und sie macht gute Laune.

 

Schlank durch Schokolade?

 

Viele, die mit ein paar Kilos zu viel auf den Rippen kämpfen, gönnen sich kaum mal ein Stückchen Schokolade. Könnte es aber nicht sein, dass der Körper schlau ist und uns genau zeigt, was er benötigt? Zahlreiche Studien haben ergeben, dass Kakao die Insulinsensitivität verbessert. Eine erhöhte Insulinsensitivität wiederum ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Gewichtsmanagement. Denn wenn wir sehr viele Kohlenhydrate zu uns nehmen, dann muss der Körper Insulin produzieren, um die Kohlenhydrate in die Glykogen- und Fettspeicher zu schaffen. Wer eine niedrige Insulinsensitivität besitzt, das sind unter anderem Menschen mit Übergewicht, der muss mehr Insulin produzieren, um die gleiche Menge an Kohlenhydraten zu verarbeiten. Dadurch dauert es länger, bis der Blutzucker durch das Insulin reguliert ist, und es bleibt lange Insulin im Blut. Problematisch dabei ist, dass wir keinerlei Fett verbrennen können, solange die Insulinwerte im Blut erhöht sind. Wenn wir kein Fett verbrennen, nehmen wir auch nicht ab. Durch die Verbesserung der Insulinsensitivität trägt der Kakao also dazu bei, dass wir schneller wieder Fett verbrennen können und heizt so den Fettstoffwechsel richtig an. Wer also abnehmen oder seinen Fettstoffwechsel antreiben will, der sollte täglich mindestens 25 g dunkle Schokolade essen.

 

Tipp: Natürlich ist der erhöhte Fettstoffwechsel durch Schokolade für Sportler von großer Bedeutung, besonders für die aerobe Leistungsfähigkeit.

 

Schokolade macht mehr aus deinem Training

 

Schokolade für mehr Mitochondrien

 

Schokolade oder vielmehr der Kakao enthält zahlreiche Pflanzenstoffe, zum Beispiel Querzetin, das die Bildung von Mitochondrien stimuliert. Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zelle, in denen Energie in Form von ATP produziert wird. Je mehr Mitochondrien ein Sportler besitzt, desto leistungsfähiger ist er. Normalerweise stimuliert ein gut strukturiertes Training die Bildung von Mitochondrien. Da Kakao ebenfalls die Bildung von Mitochondrien unterstützt, kann ein Sportler mehr aus seinem Training herausholen, wenn er sich regelmäßig mit Schokolade versorgt.

 

Tipp: Wenn du einmal keine Zeit fürs Training hast, dann empfehle ich, einfach noch schnell eine Tafel Schokolade (mindestens 70 % Kakao) zu essen, um den Trainingsausfall wettzumachen.

 

Schokolade für eine bessere strukturelle Anpassung

 

Ein weiterer Pflanzenstoff in Schokolade heißt Epicatechin (EPCG). EPCG unterstützt die strukturelle Anpassung nach dem Training. Wer eine verbesserte Anpassungsfähigkeit nach dem Training hat, der erholt sich schneller und kann das Training besser umsetzen.

 

Schokolade macht gute Laune

 

Schokolade enthält außerdem Salsolinol, das auf unser Gehirn wie ein Anti-Depressivum wirkt. Durch Salsolinol ist unser Körper in der Lage, mehr Dopamin auszuschütten. Dopamin verändert unsere Wahrnehmung, so dass wir das Leben positiver sehen können und zufriedener sind. Menschen, die wenig Dopamin produzieren, sind schneller gestresst und empfinden oft Alltägliches als zu anstrengend. Deshalb sollte man am Arbeitsplatz immer ein Stück dunkle Schokolade liegen haben.

 

Tipp: Wenn du dich gestresst fühlst, dann iss einfach zwei Rippchen dunkle Schokolade, und schon sieht die Welt wieder anders aus.

 

Mehr Leistung im Wettkampf

 

Schon einige Male wurde ich ganz schön schräg angeschaut, als ich mir an der Startlinie noch ein Stückchen dunkle Schokolade in den Mund steckte. Dabei bringt die Schokolade am Start viele Vorteile: Sie aktiviert die Endorphinproduktion, so dass ich gute Laune und richtig Lust auf den Wettkampf bekomme und den Start kaum mehr erwarten kann. Zusätzlich erhöht Schokolade auch die mentale Wachsamkeit und die Durchblutung zur Muskulatur, denn durch Schokolade ist Stickstoff im Körper besser verfügbar. Wenn die Muskulatur besser durchblutet wird, wird sie besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dies wiederum bedeutet, dass du viel schneller laufen kannst. Die Wirkung von Kakao auf die Leistungsfähigkeit wurde schon in mehreren wissenschaftlichen Studien mit Sportlern nachgewiesen. Daher ist das Stückchen Schokolade für mich vor dem Wettkampf nicht mehr wegzudenken.

 

Tipp: Damit du im Winter eine gute Grundlage für die nächste Saison legen kannst, empfehle ich, täglich eine Tasse Dr. Feil-Gewürzschokolade zu trinken. Neben den vielen Vorteilen des Kakaos nutzt du so auch die immunstärkenden Vorteile der Gewürze. (Friederike Feil)

 

Rezept für die Dr. Feil-Gewürzschokolade:

Eine Tasse Milch (3,5 % Fett) erhitzen. 4 gehäufte TL Kakaopulver sowie 2 TL Honig einrühren. Je nach Geschmack mit Gewürzen verfeinern – fertig. Zimt, Ingwer, Kurkuma, Pfeffer und Chili passen optimal zu einer heißen Schokolade und sollten großzügig verwendet werden.

 

Foto:thinkstock

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *