36. Celler WASA-Lauf 2018 erneut ein Trendsetter

15.03.2018 | Von val
36. Celler WASA-Lauf 2018 erneut ein Trendsetter
Allgemein
0

 

Rund 9.000 Sportler bei Europas größtem Altstadt-Lauf – Celle freut sich über Zuspruch von bisher 1 Million Schaulustigen seit 1983

„Die hohe Teilnehmerzahl spricht für die unverändert hohe Attraktivität unseres Traditionslaufes. Und auch die bis zu 35.000 Tagesbesucher, die die Gassen der Altstadt bei den sechs Lauf- und drei Walking-/Wanderdisziplinen säumten, zeigen die ausgezeichnete Reputation, die der Celler WASA-Lauf bei seiner 36. Auflage genießt“, so Co-Veranstalter Holger Pieper. „Und auch das wunderbare Frühlingswetter lockte die Zuschauer, bei den stimmungsvollen Sport- und Schauprogrammen dabei zu sein.“

Besonders stolz auf seine Stadt und den Traditionslauf zeigte sich auch Oberbürgermeister Jörg Nigge, der auf die über 1 Million Besucher in den vergangenen 36 Jahren als Aushängeschild weit über Celles Stadtgrenzen hinaus hinwies und damit auch den nicht unbeachtlichen Wirtschafts- und Touristikfaktor betonte. Offiziell und nach Anmeldung waren 8.977 aktive Amateure am Start, aber es gibt immer noch ein paar Dutzend unangemeldete Last-Minute-Mitläufer, so dass die 9.000er Grenze geknackt wurde. Das gesamte ehrenamtliche Orga-Team freut sich, dass in den 36 Jahren seines Bestehens der WASA-Lauf immer von einer großen ehrenamtlichen Mannschaft aus mehreren hundert Helfern durchgeführt  werden konnte. Und noch eine Besonderheit: Der Lauf ist seit Beginn an ein lupenreiner Amateurlauf – es gibt keine Startgelder und auch keine Siegprämien. Auch nicht für Weltmeister oder Olympiasieger, die hier auch schon gestartet sind. Diese Besonderheiten konnten über all die Jahre nur deshalb beibehalten werden, weil sich die örtlichen Wirtschaftsunternehmen immer wieder als großzügige Sponsoren zeigen.

Wie im Vorjahr waren in diesem Jahr 36 Nationen am Start– die am weitest Gereisten kamen aus den USA. Ein Blick auf die Bestzeiten  über alle Laufstrecken zeigt Erstaunliches: Die Streckenrekorde bei den Frauen und Männern sind im Schnitt ausnahmslos schon rund 25 Jahre alt – nur der 5 Km-Laufrekord stammt aus dem Jahr 2010. Auf dem Großen Plan moderiert die Veranstaltung wieder Jochen Heringhaus.  Das sportliche Urgestein „Biber“ Lenze, der nach 36 Jahren die sportliche Einlaufmoderation zum letzten Mal hatte, kennt den Grund: „In den 1990-Jahren spülte uns die Wiedervereinigung sehr viele exzellente Läufer zu, die Bestzeiten aufstellten. Heute ist die Konkurrenz an Laufveranstaltungen so groß, dass auch die Zahl der Meldungen nicht mehr an diese Jahre anknüpfen.“

Den diesjährigen Startschuss gab wieder Oberbürgermeister Jörg Nigge, der auch seine persönliche Verbundenheit zum WASA-Lauf zum Ausdruck brachte und mit lobenden Worten für die Veranstalter, die Helfer und Sponsoren  nicht sparte. Besonders erfreulich sind auch die über Schulen und Kindergärten angemeldeten 2.330 Teilnehmer, die damit mehr als ein Viertel aller Mitläufer ausmachen. Mit 183 Teilnehmern über 70 Jahre und 44 über 80 Jahre ist dies auch wieder ein Volkslauf für die Senioren: Die ältesten Teilnehmer sind sogar über 90 Jahre „jung“.

MHR14587 web 2Die stärkste Teilnehmergruppe ist die der 40- 50 Jährigen. 60 % der Teilnehmer kommen aus Celle und dem Landkreis. 85 % der Aktiven haben sich über das Internet angemeldet.

Und auch Kurioses gibt es zu vermelden – ausgefallene Mannschaftsnamen zeigen gleichermaßen die Freude am Sport und am Humor, wie die Namen „Run to have fun“, „Lahm, aber sexy“ oder  „Nicht schnell, aber lustig“  beweisen. (Info: Veranstalter)

Foto: Quelle: 36. Celler WASA Lauf

www.celler-wasa-lauf.de  

www.facebook.com/CellerWasaLauf

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *