Rund um das Bayer-Kreuz – der ewig junge Evergreen

05.03.2018 | Von val
Rund um das Bayer-Kreuz – der ewig junge Evergreen
Allgemein
0

 

Pünktlich zum Start des Laufklassikers „Rund um das Bayer-Kreuz“ in Leverkusen hielt im Rheinland ein erster Hauch von Frühling Einzug. Keine 24 Stunden zuvor hatte noch Väterchen Frost mit Eis und Schnee den Verantwortlichen des traditionsreichen Lauf dicke Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Die aber waren spätestens am frühen Sonntagmorgen mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen und Temperarturen von knapp unter 10°C vollends verflogen. Die knapp 2.000 Läuferinnen und Läufer und die 140 Paare des „6-Pfoten-Laufs“ für Hund und Herrchen ließen das Lauf-Event einmal mehr zu einem beeindruckenden Boten für die Laufbewegung werden.

Der Laufklassiker „Rund um das Bayer-Kreuz“ gehört seit jeher für viele Elite- und auch Hobbyläufer zu einer ersten ernsten Formüberprüfung nach dem Ende des Winters. Da sind schnelle Zeiten zu einem solch frühen Zeitpunkt in der Saison nicht immer zu erwarten. Doch der Neu-Osnabrücker Stefan Koch wollte gleich zum Saisonstart mit einer Laufzeit die Skeptiker eines Besseren belehren. Mit 29:58 min blieb der 33-Jähige frühere Essener gleich unter der magischen 30-Minuten-Marke. Der frühere Deutsche Meister im Halbmarathon (2005) und Jugendrekordler (2003)scheint nach Jahren einer sportlichen Qdyssee in Osnabrück wieder an bessere Zeiten anknüpfen zu können. Hinter dem enteilten Neu-Niedersachsen liefen mit dem Flensburger Pascal Dethleffs (30:48 min) und dem Lemwerder-Läufer Jan Knutzen (30:52 min) zwei weitere Nordlichter auf das Siegertreppchen. Vor allem die Leistung von Knutzen überraschte viele der Insider am Rande. Konnte der Langstrecker aus dem Oldenburgischen doch seine bisherige Bestzeit deutlich pulverisieren. Bei den Frauen setzte sich mit Deutschen Marathonmeisterin Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt/33:35 min) die Langstrecklerin gegen die Mittelstrecklerin Denise Krebs/LG Bayer Leverkusen/33:58 min) durch. Die Rückkehrerin vom TV Wattenscheid musste am Ende das bessere Stehvermögen von Katharina Heinig akzeptieren. Dahinter landete mit Natalie Jachmann (LG Flensburg/35:42 min) eine Läuferin aus dem Hohen Norden auf Platz 3. (val)

Um sportliche Meriten ging es beim Straßenlauf "Rund um das Bayerkreuz". Fotos: val

Um sportliche Meriten ging es beim Straßenlauf „Rund um das Bayerkreuz“. Fotos: val

Ergebnisse: http://bayerkreuz.r.mikatiming.de/2018/

Weiteres vom Frühjahrsklassiker in Leverkusen mit 6-Pfotenlauf für Mensch und Hund findet Ihr in der kommenden Ausgabe Eurer LAUFZEIT&CONDITION!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *